23. Jun 2023

59 x gelesen

Vielfalt und Inklusion - für eine Erziehung frei von Vorurteilen

Therapeut*innen, Familien und Kinder im Austausch

In der Kinder- und Jugendambulanz / Sozialpädiatrisches Zentrum (KJA/SPZ) von INTEGRAL wirken Menschen mit den unterschiedlichsten Lebensgeschichten, kulturellen Hintergründen und Erfahrungen Seite an Seite – sei es Therapeut*innen, sei es Familien und ihre Kinder.

Vielfalt

Dazu gehört auch ein regelmäßiger Austausch über Inklusion und darüber, wie man Diversität begegnen sollte und sensibel für unterschiedliche Kulturen bleiben kann.

Wir können und wollen gemeinsam eine Welt schaffen, in der jeder Mensch respektiert und wertgeschätzt wird, indem wir uns für eine vorurteilsfreie Erziehung und Bildung stark machen.
Deswegen ist es sowohl für Therapeut*innen als auch für Familien wichtig zu wissen, wo Vorurteile in der Bildung und Erziehung von Kindern liegen könnten.

Hierzu gibt es in der KJA/SPZ auch eine Arbeitsgruppe Vielfalt, die zum Beispiel Themenwochen organisiert und Bücher sowohl für das Team bereithält – von Ratgebern über Kinderbücher bis hinzu Biografien.

Das ganze Team der KJA/SPZ befasst sich regelmäßig mit diesen Themen, bildet sich weiter und wird auch von externen Fachstellen beraten. Zum Beispiel wird sich das Team im September dieses Jahres darüber fortbilden, wie vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung achtsam in der Praxis umgesetzt werden kann.


Möchten Sie sich auch über das Thema informieren? Dann schauen Sie sich diese Literaturliste an.


(Text: L. Marrocco)


2 Personen gefällt das

0Noch keine Kommentare

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten